Woche 249

Corona und andere Biere​


#WEEKEND

Was soll man schon groß zum Wochenende sagen, in der Ära des Corona-Virus? Die Massen-Hysterie nimmt jede Woche zu. Was dazu führt, dass inzwischen elf Veranstaltungen, an denen wir normalerweise beteiligt gewesen wären, abgesagt wurden. Wenn wir ganz viel Glück haben - wovon wir nicht direkt ausgehen -, darf LukeNukem am Wochenende wenigstens beim Rund-ums-U-Festival auflegen. Aber niemand weiß was genaues. Bitter.

Florian würde gerne im Namen des Band Supports eine weitere Dienstreise antreten, aber es ist unklar, ob die Flashdance-Tour fortgesetzt werden kann.

Ansonsten haben wir leider echt wenig zu berichten. Danke Corona!


#alltag

Auch wenn wir letzte Woche noch gesagt haben, wir wären nicht so panisch, was den Corona-Virus angeht, so müssen wir doch zugeben, dass er uns allmählich an die Nieren geht. Panik ist vielleicht das falsche Wort, wir sind eher angepisst. Macht doch alle Hamsterkäufe. Worüber aber scheinbar niemand nachdenkt: wenn ich alle Seife kaufe, kann niemand anderes mehr Seife kaufen. Was dazu führt, dass meine Hände vielleicht blitzeblank sind, ich aber nur mehr Menschen mit dreckigen Fingern begegne. Wie sinnvoll! Kommt mal alle runter. Und an die Medien: veröffentlich mal nicht nur Zahlen wie "2 TOTE IN DEUTSCHLAND!", sondern vielleicht auch mal Zahlen dazu, wieviele Leute sich in Deutschland schon vom Virus erholt haben. Schadet nicht, hilft eher.

 


#empfehlungen

Motto der Woche:

Hände waschen, dafür reicht aber auch eine Packung Seife.


Song der Woche:

(Aus gegebenem Anlass, wir werden ja schließlich alle sterben.)

Schreiben Sie den ersten Kommentar